jw_jhu_1

Die Arbeit in der Jugendfeuerwehr setzt sich nicht nur aus feuerwehrtechnischem Dienst sondern auch aus Sport und Spiel, Zeltlager, Fahrten und der Teilnahme an zahlreichen Leistungswettbewerben zusammen. In der Jugendfeuerwehr üben die Kinder und Jugendlichen das Zusammensein in der Gemeinschaft.

Als Nachwuchsorganisation der Feuerwehr wird viel Zeit in die Arbeit der Jugendfeuerwehr investiert, da die Jugendlichen die aktiven Helfer von morgen sind. Jugendfeuerwehr bedeutet nicht nur „Lernen“, denn vor allem Sport, Spiel, Spaß und Gemeinschaft stehen bei der Arbeit der Jugendfeuerwehr im Mittelpunkt. Die Jungs und Mädchen spielen z.B. Volleyball, Völkerball und Fussball.

In einigen Löschbezirken wird einmal jährlich einen Berufsfeuerwehrtag durchgeführt. Hierbei erfahren die Kinder auf kindgerechte Art und Weise, wie ein Tag bei Berufsfeuerwehr aussehen kann.
Einmal jährlich findet für alle Jugendfeuerwehren der Gemeinde Illingen eine Fahrt in einen Freizeitpark statt oder die Jugendfeuerwehr nimmt an einem Zeltlager teil. Desweiteren finden Volleyball-, Völkerball-, oder Tauziehturniere statt. Zu weiteren Aktivitäten der Jugendfeuerwehren gehören die Jugendfeuerwehrolympiade in Wustweiler. Dort messen sich die Jugendlichen in verschiedenen Gruppen- bzw. Einzelwettbewerben. Auch das Völkerballtunier in Welschbach ist ein fester Termin im Kalender der Jugendfeuerwehr.

Höhepunkt in jedem Jahr ist die Abnahme der Jugendfeuerwehr-Leistungsspange. Hierbei können die Jugendlichen zeigen welche feuerwehrtechnischen Kenntnisse sie bereits erworben haben.

Bei der Jugendfeuerwehr kann jeder mitmachen, der mindestens 8 Jahre alt ist und Interesse hat, in einer Gemeinschaft von Freunden und Kameraden bei Spiel und Spaß zu sein.